{DIY} Eierkranz als Osterdeko

Endlich ist die "Vor-Osterzeit" angebrochen. Vor 4 Jahren habe ich mir zum ersten Mal einen Eierkranz gebastelt, den ich jedes Jahr feierlich aus einer bruchsicheren Schachtel entnehme, um ihn so zu präsentieren dass er gebührenden bewundert werden kann. Ihr seht schon, es handelt sich dabei um mein absolutes Lieblings-Oster-Dekostück. Nachbestellungen von Familienmitgliedern hab ich einfach ignoriert, da der Zeitaufwand doch groß ist und ich nicht jedem zutraue, dem Eierkranz auch noch in den folgenden Jahren die richtige Aufmerksamkeit zu schenken. :-)
Der Prototyp wird schon seit einer Woche entsprechend präsentiert. Am meisten Freude in unserem Haus habe ich an dem Kranz. Mini-Chefin gefällt der Hase und mein Mann hat wahrscheinlich noch gar nicht gemerkt, dass er da liegt. 
 Bastelutensilien benötigt man nur wenige:
 Eierschalen (ca. von 40 Eiern)
Einpackpapier (von den Möbelhäusern - gibts im Kassabereich)
Heißklebepistole
Tixo
Federn
Aus dem Einpackpapier bastelt ihr einen Kranz. Das Papier immer mit Tixo verbinden. Die oberste Schicht sollte ein helles Papier sein.
Tipp für die Eier: Sorgfältig auswaschen. Ist wirklich viel Arbeit. Hab sie in Wasser eingelegt und dann bei jeder Schale die Haut innen abgezogen. Am besten macht ihr dass neben dem Fernsehen - hab ca. 2h dafür gebraucht. Die Eier mit der Heißklebepistole am Papierkranz festkleben. Einzelne Eierschalen auch miteinander fixieren - gibt mehr Stabilität. Am Schluss noch die Federn in die Zwischenräume stecken.
Der Eierkranz macht sich auf jedem Untergrund gut und sieht immer so schön aus.
Der "neue" Eierkranz wurde in einen Korb mit Hirschgeweih und Birkenäste gesteckt. Finde er kommt mit den gelben Federn so richtig schön zur Geltung.
Da ich so verliebt bin in meinen Eierkranz, lasse ich ihn jedes Jahr bis mind. Mitte Mai liegen. Egal ob der Osterhase schon lange wieder weg ist.
In diesem Sinne - esst viele Eier für die Schalen und macht euch auch so eine Freude mit der für mich schönsten Osterdeko.

Andrea